Hallo,

wir sind immer noch auf der SUCHE nach einem zuverlässigen Partner in Österreich…

Genaue Informationen gern per Mail oder telefonisch.

Mit besten Grüßen

Firma Bellmann

Publiziert am von Dirk Bellmann | Hinterlasse einen Kommentar

Hallo Freunde der gepflegten F1 Schaltung….

Wir machen vom 05.08.2016 – 15.08.2016 Betriebsferien!!!

Ab 16.08.2016 sind wir wieder für sie da…

In dieser Zeit erfolgt keinerlei Support, denn es ist keiner da!

Mit besten Grüßen

Firma Bellmann

Publiziert am von Dirk Bellmann | Hinterlasse einen Kommentar

*Neu* f1-hydraulik.ch

Hallo,

wir sind nun auch über www.f1-hydraulik.ch erreichbar. Diese leitet direkt zu unserer Partnergarage in der Schweiz weiter.

Dies gleich als Empfehlung für unsere Kunden aus der Schweiz.

Gaeugarage

Gäugarage von Arx

Schweiz-2014-39 KopieSchweiz-2014-43 KopieLambo Markusschönen Pfingstmontag euch allen…

mit besten Grüßen

die Bellmanns 😉

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

NEU!!! “New Pump Kit” nun auch für ältere Modelle mit F1 Selespeed verfügbar

Hallo,

wir freuen uns, euch unsere neueste Entwicklung (in Zusammenarbeit mit Pit Line Engineering – Michael Kuster – Schweiz) vorstellen zu dürfen.

Das “New Pump Kit” für alle Modelle mit der “alten” Version der F1 / Selespeed Hydraulikpumpe. z.B. Maserati 4200, Quattroporte, Ferrari 360, 612 Scaglietti, 575 Maranello, Alfa Romeo Selespeed (147, 156, GT, GTA) usw. sowie im Lamborghini Gallardo E-Gear

Je nach Modell sind ggf. geringfügige Änderungen an der Aufnahme nötig.

Warum das ganze? Die neue Motorversion ist kompakter und hat mehr Leistung und ist zudem zukunftssicher. Die alten Pumpen wird es vorraussichtlich auf dem Markt nicht mehr lange geben. Zudem ist der neue E-Motor einfach austauschbar. Der Motor wird von uns modifiziert.

Wir liefern das “New Pump Kit” (vorerst) komplett im Austausch gegen ihre alte Pumpe aus, da wir den eigentlichen Pumpenkopf benötigen. Dieser wird überarbeitet und neu justiert etc.
Für “Selbst ist der Mann” Schrauber können wir auch die einzelne Platte ausliefern.

Der Preis für das komplette “New Pump Kit” entspricht dem wie auch das Originale System (z.B. F430 usw.) von uns angeboten wird. Siehe unsere Webseite.

Zur Zeit laufen noch letzte  “Härte”Tests im Motorsport um das ganze “racing approved” anbieten zu können.

Selbstverständlich bieten wir auch den Umbau komplett hier vor Ort an.

Fragen, Interesse, Anregungen etc. bitte per Mail an uns

Wir möchten uns ebenso bei der Firma “Grossmann Maschinenbau GmbH” in Taubenheim bedanken für die kompetente Umsetzung und Produktion.

Wichtig! Je nach Modell, muß die nächstgrößere Pumpenrelaisversion verwendet werden! Also bei Original 30A muß das 50A Pumpenrelais verbaut werden und bei Original 50A, das 70A Pumpenrelais.

Hier noch ein paar Fotos.Pumpe-new-pump-kit-1 Pumpe-new-pump-kit-2 Pumpe-new-pump-kit-3 Pumpe-new-pump-kit-4 Pumpe-new-pump-kit-5 Pumpe-new-pump-kit-6

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Hydraulikpumpen F1 Selespeed und unqualifiziertes “schrauben”… usw. usw.

Hallo….

da immer wieder defekte Hydraulikpumpen bei uns eintreffen, welche falsch “behandelt” wurden… hier mal ein Hinweis dazu…

Verdrehen sie NIE die beiden markierten Schrauben!!! Diese dienen dazu den Druck zu justieren. Wer keine entsprechenden Prüfgeräte dafür besitzt, der lasse bitte die Finger davon!!!

Justierschrauben F1 Pumpe

Justierschrauben F1 Pumpe

Über das Anzugsdrehmoment wird bestimmt in welcher Zeit die Pumpe wieviel Druck aufbauen kann. Je höher das Drehmoment umso höher der erzeugte Druck pro Sekunde.

Die Justierung muß unbedingt zum System passen. Die F1 Selespeed Systeme arbeiten mit unterschiedlichen Drücken! So haben viele Systeme einen Arbeitsdruck von 55bar und andere von 45bar etc.

Manipuliert man nun diese beiden Schrauben und zieht sie zu fest an, dann steht die Pumpe und brennt durch! Zu lose und die Pumpe baut keinen oder zuwenig Druck auf.

Und hier passieren genau die meisten Fehler… aus Unwissenheit (oder Sparsamkeit) wird eine “optisch” gleiche Pumpe aus einem anderen System verbaut… nur hat diese einen anderen justierten Arbeitsdruck… logischerweise geht dies auf Dauer bzw. auf eher kurze Dauer völlig in die Hose… zumindest dann, wenn eine 45bar Pumpe in ein 55bar System verbaut wird… umgedreht wird eher nicht der Fall sein, denn die “besseren” Pumpen kosten auch ab Werk um einiges mehr… Wer also eine “stärkere” Pumpe in ein “schwächeres” System einbaut ist auf der ganz sicheren Seite… umgekehrt ist es vollkommener Blödsinn. Die Pumpe “rödelt” sich binnen kurzer Zeit zu Tode…

Wer dann noch einen für niedrigere Arbeitsdrücke ausgelegten Druckspeicher verwendet (oder eingebaut bekommt) der brauch sich nicht wundern wenn die Schaltung nicht funktioniert.

Weiterhin verfügen die Pumpen ab Werk über eine Codierung… Wenn ich dann sehe das Hydraulikpumpen zur Reparatur eingehen, die z.B. aus einem Ferrari 360 Modena stammen, und über die falsche Kennung verfügen, dann weiß ich das da (und das meine ich ernst) Deppen am Werk waren oder der Kunde beschissen wurde… denn Original sind NUR bestimmte Kennungen verbaut.

Wenn ich dann sehe, was bei Ebay & Co. für ein “Kernschrott”, teils sogar als “Ausschuss” markiert, verkauft wird… dann wird einem nur noch schlecht. Bei einigen Pumpen die uns zur Reparatur zugehen, weiß man nicht ob man lachen oder lieber heulen sollte, wenn man das Fahrzeug (Typ) dazu kennt. Wenn “36bar” Pumpen aus einem Ferrari F430 kommen (statt 55bar)… Das dann natürlich die Schaltung und das EDiff nicht funktionieren konnten, liegt ja auf der Hand.

Natürlich baut auch eine auf 36bar justierte Pumpe 55bar und mehr auf, sie brauch nur eben viel länger dazu = hoher Verschleiß, Überhitzung usw.

Deswegen… Schraube nur an den Pumpen, wenn du weißt was du tust…!!!

Um nochmal auf das Thema “F1 Selespeed Schrott” bei Ebay & Co. zu kommen… Was nützt der “preiswerte” Druckspeicher, wenn dieser Baujahr 2003 ist und somit 13 Jahre im Regal irgendwo lag… Richtig… NIX, denn der ist genauso hinüber wie einer in Benutzung… Im Gegenteil, denn “trocken” gelagerte Druckspeicher verlieren noch viel schneller an Leistung als benutzte… die Elastomere der Membran werden nicht besser… somit entweicht der Stickstoff und man hat ein “neues” Teil Alteisen… Als Briefbeschwerer gehts noch… sonst ist es nutzlos. Merke…!!! Kaufe keinen Druckspeicher der älter als 3 Jahre ist! Ebenso SINNLOS, Drosselklappenpotis von irgendwelchen Autos ans Selespeed zu schrauben… bringt nix, weil funktioniert nicht oder in den seltensten Fällen… aber dann mehr schlecht als recht… Auch Öldruckschalter ist nicht gleich Öldruckschalter usw. usw.

Die aus China und teils aus England stammenden “Ausschusspumpen” (erkennt man sofort) werden wir in Zukunft nicht mehr reparieren. Die sind für die Tonne.

Und NEIN… wir können und wollen am Preis nichts machen, weil der “arme geprellte” Kunde doch schon so viele Euros (sinnlos) für die billige Scheiße ausgegeben hat. Wir können nichts dafür, wenn andere sich billigen Mist andrehen lassen. Verständlich oder?

Übrigens… die Preise für neue Originalteile sind nicht auf unserem Mist gewachsen. Wir können bei einigen Preisen auch meist nur mit dem Kopf schütteln wegen der “Goldpreise” für einfachste Ersatzteile.

anbei noch ein paar Detailfotos zu der Hydraulikpumpe wie sie in den meisten F1 Selespeed Systemen verbaut ist.

mit besten Grüßen

Ihre Firma Bellmann

IMG_0930 IMG_0931 IMG_0932 IMG_0933 IMG_0934 IMG_0935 IMG_0936 IMG_0937 IMG_0938 IMG_0939 IMG_0940 IMG_0941 IMG_0942 IMG_0943 IMG_0944 IMG_0946 IMG_0947 IMG_0948 IMG_0949 IMG_0950

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Benutzerregistrierung… Änderungen!!!

Aufgrund massenhafter Anmeldungen durch “Spam Accounts” wurden die Einstellungen des Blogs geändert…

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

mal was zur Aufheiterung… oder wie man es nicht macht…

Hallo liebe Freunde des Selespeeds…

heute mal was aus der “Soll ich Lachen oder Heulen” Kiste… oder “die Idee ist Gut aber die Umsetzung Scheiße”…

Wenn an einem Selespeed der Druckspeicher defekt ist, kauft man entweder einen neuen (bei uns z.B.), eine neue Hydraulikeinheit (beim Vertragshändler) oder wie in dem Falle… man bastelt sich was. Die Grundidee ist ja mal nicht ganz schlecht, wenn man es nicht gleich übertreiben würde… Dieser Druckspeicher ist erstens viel zu groß und arbeitet mit völlig falschem Druck und weiterhin stimmt die Entleerungszeit nicht.

Die Hydraulikpumpe rödelt sich einen ab bis das die TCU das Relais abschaltet, aber selbst dann ist der Druckspeicher noch nicht voll…  hat scheinbar mehr schlecht als recht eine zeitlang funktioniert. Bis das die Membran den Geist aufgegeben hat.

Das Teil stammt aus einem Minibagger oder solch ähnlichem Baugerät. Das ist soweit richtig gute Ware nur leider in einem F1 Selespeed völliger Mumpitz.

Nachfüllbare Druckspeicher (Stickstoff) sind ja mal nicht schlecht… aber wenn schon, dann bitte in den richtigen Dimensionen und den richtigen Werten.

Also… GUTE IDEE aber bei der Umsetzung völlig verkackt.

Und beim Gewicht des Teils… muhuhaha… so kann man sein Auto natürlich auch tieferlegen…

Um die F1 Selespeed mit diesem Druckspeicher zu betreiben, müsste die Pumpe die 3,8fache Leistung haben, sofern der Systemgegendruck stimmt. (93bar)

Denn merke!!! : Für eine fehlerfreie Funktion des Selespeed Systems ist die Entleerungszeit des Druckspeichers ausschlaggebend…

Das Teil heb ich mir auf… 😀 irgendwann mach ich ein Kuriositäten Kabinett auf 😀

na denn…

Mit besten Grüßen

Dirk Bellmann

 

 

 

20150917124744 20150917124745 20150917124756 20150917124757 201509171247441 201509171247442 201509171247561 201509171247562

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar